© 2019 Frauenstadtrundgang Zürich | Impressum

Wir danken allen Mitgliedern und Privatpersonen, die uns mit ihren Jahresbeiträgen und Spenden regelmässig unterstützen und so unsere Arbeit ermöglichen. Zudem danken wir folgenden Institutionen und Organisationen für ihre grosszügigen Beiträge:

avina.png
SEFA.png
ggkz.png

RUNDGANGSBESCHRIEB

Frauen mit Power

Unternehmerinnen des 19. Jahrhunderts

Auf dem Rundgang entlang der Bahnhofstrasse begegnen wir politisch, beruflich und gemeinnützig engagierten Frauen sowie ihren zahlreichen Unternehmungen. Sie gründeten Spitäler und Ausbildungsstätten, behaupteten sich als Unternehmerinnen in der Privatwirtschaft oder waren Pionierinnen gesellschaftlicher Reformen. Mit ihren Projekten stiessen sie in der männerdominierten Gesellschaft des frühen 20. Jahrhunderts oft auf Skepsis und Widerstände. Was ihnen half, sich dennoch durchzusetzen, war ein engmaschiges Beziehungsnetz von Freundinnen und Mitstreiterinnen in Verbänden und Vereinen.

Frauenfreundschaften wurden deshalb wiederholt angefeindet, lächerlich gemacht oder zum Ziel von Verleumdungskampagnen, wie wir am Beispiel der Zürcher Ärztin Caroline Farner und ihrer Lebenspartnerin Anna Pfrunder zeigen.

Treffpunkt: Hauptbahnhof beim Hauptportal Ausgang Bahnhofstrasse gegenüber Alfred-Escher-Denkmal

Daten:

Sonntag, 7. Juli 2019, 11:00 Uhr

Preise und Konditionen:

CHF 20.–/CHF 15.– (AHV, Kulturlegi, Mitglieder, Studierende)

Billette:

Erhältlich beim Treffpunkt

Anmeldung:

Eine Anmeldung ist nur bei grösseren Gruppen (ab 4 Personen) erforderlich.

 

Dauer:

Die Rundgänge dauern ca. 1.5 Stunden und werden bei jeder Witterung durchgeführt.

 

Besonderes:

Der Frauenstadtrundgang Zürich übernimmt keine Haftung für Unfälle oder Diebstahl während eines Rundgangs.