AUFTRÄGE & RECHERCHEN

Sind Sie auf der Suche nach Expertinnen zum Thema Frauengeschichte in Zürich?

Dann sind Sie bei uns genau richtig. 

Wir übernehmen historische Recherchen und konzipieren Vermittlungsangebote nach Ihren Vorstellungen. Nehmen Sie mit uns Kontakt auf.

schule&kultur​

Seit 2019 führen wir einen Rundgang eigens für Jugendliche im Programm, den wir im Auftrag von schule&kultur (Volksschulamt Kanton Zürich) entwickelt haben. Die Jugendlichen werden aufgefordert, ihre eigene Situation zu reflektieren, um so ihr Verständnis für historische und aktuelle Zuschreibungen und wie sich diese im öffentlichen Raum repräsentieren zu schärfen.

Bisherige Projekte

Kurzfilme

Im Winter 2021 werden in Zürich Wiedikon acht neue Strassentafeln errichtet, die an historische Frauen erinnern. Im Auftrag der Fachstelle für Gleichstellung der Stadt Zürich realisieren wir zu  jeder dieser Frau einen Kurzfilm, zusätzlich eine kleine Überblicksdarstellung. Projektbeteiligt sind unsere Historikerinnen Dr. Petra Hornung, Dr. des. Dorothee Rempfer, Linda Christinger (lic. phil.).

Hommage 2021

52 Porträts in der Altstadt von Bern (7. Februar – 30. Juni 2021) ehren Frauen aus allen Landesteilen der Schweiz, die während 100 Jahren für Gleichberechtigung und politische Mitbestimmung gekämpft und damit eine freiere Gesellschaft erstrebt haben. Für die Zürcher Porträts recherchiert haben unsere Historikerinnen Dr. des. Dorothee Rempfer, Dr. des. Mirjam Janett und Nina Schleier (M.A).

Zeitungsartikel​

Einige unserer Historikerinnen schreiben als freie Journalistinnen für diverse Medien Artikel zur (regionalen) Frauen- und Geschlechtergeschichte. Mehrere Beiträge von Jessica Meister (MA) und Dr. des. Mirjam Janett sind zwischen 2017 und 2019 im Tages-Anzeiger im Blog «History Reloaded» erschienen.