© 2019 Frauenstadtrundgang Zürich | Impressum

Wir danken allen Mitgliedern und Privatpersonen, die uns mit ihren Jahresbeiträgen und Spenden regelmässig unterstützen und so unsere Arbeit ermöglichen. Zudem danken wir folgenden Institutionen und Organisationen für ihre grosszügigen Beiträge:

avina.png
SEFA.png
ggkz.png

SEIT 1991

Unsere Philosophie

Zu lange wurden Frauen in den Geschichtsbüchern nur in den Fussnoten erwähnt. Um dies zu ändern, gründeten einige Historikerinnen und Geschichtsstudentinnen 1991 den Frauenstadtrundgang Zürich. Ihr Ziel: Frauen in der Geschichte und im Stadtraum sichtbar zu machen und deren Geschichte einem breiten Publikum zu vermitteln.

Gebäude, Plätze und Strassen erinnern nämlich weder an den konkreten Alltag noch an Projekte von Frauen. Abgesehen von wenigen Ausnahmen sind Strassen nach männlichen Persönlichkeiten aus der lokalen Geschichte benannt. Baumeister und Architekten setzten sich mit Plätzen und Gebäuden unzählige Denkmäler. An der Topographie der Stadt lässt sich die Geschichte von Frauen daher nicht ablesen. Hier greifen wir ein: Mit unseren Rundgängen verorten wir die Geschichte der Frauen in der Stadt. Indem wir an konkrete Lebenszusammenhänge von Frauen erinnern und diese über Stadtwanderungen an Gebäude, Plätze und Skulpturen anbinden, schaffen wir Gedächtnisorte.